Heute Gesehen wichtig

Petition
Beiträge: 44
Registriert: Di Jul 30, 2013 12:12 pm

Heute Gesehen wichtig

Beitragvon Petition » Do Jul 13, 2017 3:51 pm

Am Anfang geht es um ein anderes Thema erst so noach 5 Minuten wird es wichtig.......


https://youtu.be/XXm5HTzSTKw

Ulrich G. Bay

In Radio Bürgerstimme 26.12.2016

Moteratorin Angela Masch

Petition
Beiträge: 44
Registriert: Di Jul 30, 2013 12:12 pm

Re: Heute Gesehen wichtig

Beitragvon Petition » So Jul 16, 2017 7:28 pm

He könnt ihr hier den Link von YouTube auf Facbook......teilen....

Ich muss da aufpassen mein Name ist dem Schaaaaaafffff bekannt.....

D007
Beiträge: 416
Registriert: Mo Apr 27, 2015 1:14 pm

Re: Heute Gesehen wichtig

Beitragvon D007 » Mi Jul 19, 2017 1:34 pm

Genauer gesagt geht das Gespräch mit dem einst so erfolgreichen Erstdirektionsleiter der DXXG Uli Bay ab der 15:45 Minute los.

Sehr wahrscheinlich wäre er heute die Nr. 1 der Direktionsleiter in der gesamten DXXG. Er war sicherlich einer der besten und erfolgreichsten Anwerber für die DXXG und hatte bestimmt ein großen Anteil in der Anwerbung und Aufbau des Finanzvertriebes . Alleine wenn man die Namen seiner "Erben" kennt und weiß, wo sie heute stehen und welche Strukturen sie bis heute vom "Erbe" aufbauen konnten. Es waren seine Mitarbeiter und wären es in dem Strukurvertieb heute noch, wenn man ihm nicht gekündigt hätte.

Sie sollten sich lieber mal die Frage stellen, wo sie heute ohne ihn stünden? Vielleicht wären sie noch Klempner, Maurer, Heizungsbauer, Taxifahrer und dergleichen.

Zunächst erst einmal ist es egal ob ihm Zurecht oder zu Unrecht gekündigt wurde. Das dürften nur ganz wenig "Eingeweihte" wissen, warum dem Uli Bay damals wirklich von der DXXG gekündigt wurde.

Das Deckmäntelchen des Schweigens wurde damals schon nach außen hin aufgesetzt, damit es die Mitarbeiter nicht tangiert.
Lapidar wurde gesagt, dass dem Ulrich Bay wegen einer Krankheit (Manie) von der DxxG gekündigt wurde. Das kann ich aber heute bei besten Willen so nicht nachvollziehen, ob es tatsächlich der Grund war. Und eine DXXG ist kein Uniklinikum, die soetwas annähernd beurteilen kann. Und wenn es so gewesen wäre, hätte man als sog. "Familiengemeinschaft" es unbedingt anders lösen müssen. Gab es eine Abmahnung u.v.m.?

Fragen über Fragen!

Das kann man alles glauben oder auch nicht. In solchen Unternehmen scheint die Wahrheit einem Verfallsdatum zu unterliegen.

Es ist und war keine Seltenheit, dass Mitarbeitern mit den seltsamsten Vorwänden gekündigt wurde. Sicher ist, dass es bei ihm und viel, sehr viel Geld ging, dass er vermutlich niemals als "Abfindung" von der DxxG erhalten hat, sowie er auch selbst im Radiointerview sagt und ihm das 30-fache zugestanden hätte.

Die Gründe einer Kündigung dürften zunächst sekundär sein. Tatsache ist, dass die DXXG immer von den Umsätzen der gesamten aufgebauten Strukturen verdient. Das sind oft riesige Summen sämtlicher neuen Umsätze und große Bestände, die über teils viele, viele Jahre mit großen Energieleistungen junger hochmotivierter und enthusiastischen Vermögensberatern aufgebaut wurden.

Mit einem einzigen Schriftstück -Kündigung- (warum auch immer, richtig oder falsch? Wahrheit oder Unwahrheit?) können so seit Jahrzehnten die Vermögensberater -auch die ehemals Erfolgreichsten- in das "monetäre Abseits" geschickt werden.

Da dies schon lange kein Einzelfall mehr ist, könnte man annehmen, dass es ein Teil einer erfolgreichen Strategie des Strukurvertriebes ist oder zumindest mutmaßen, das dies dazugehört.

Tatsache ist jedoch, dass solche Szenarien stattfinden bzw. stattgefunden haben. Das Spiel heißt dann "David gegen Goliath", so trivial ist es.
Und wenn dem so ist, wie es Ulrich Bay in dem Video mit den Zusammenhängen bis in die Politik schildert, dann ganz bestimmt.


Wie das halt so beim "Vererben ganz aufgebauter Strukturen und unzähligen Mitarbeitern" ist, entscheidet über das Erbe die Zentrale in Ffm. Und die "Erben der Strukturen" mit samten Mitarbeitern und den Kunden, kann es nur zu Gute kommen und diese werden sich nicht nur finanziell freuen.

Sondern sie werden meinen Erfahrungen nach dem gekündigten Vermögensberater -hier ein überdurchschnittlicher und erfolgreicher Erstdirektionsleiter- eher weniger unterstützten (weil sie es vermutlich auch nicht können) oder sich gar selbst mit dem Inhaber der AG verscherzen wollen oder gar Angst haben, selbst gekündigt zu werden. Das ist alles logisch und für mich nachvollziehbar.

Die Zusammenhänge und Verflechtungen des Strukturvertriebes mit Politik und Wirtschaft sind offensichtlich, sowie es auch bekannt und gesagt wird.

Die Arbeitsweisen die hier im Forum z.T. geschildert werden -siehe auch ehemaligen Beitrag eines Herrn Reuter vom Stern unter dem Titel "Auf der Jagd nach hohen Provisionen" ist nur ein ein Teil der Arbeitsweisen in solchen Vertrieben. Man bemühte sich in der Vergangenheit natürlich solche Beiträge zu entfernen oder ganz und gar Bücher über die DXXG aufzukaufen.

Ulrich Bay hat dies in seinem Beitrag ganz deutlich zu verstehen gegeben. Er sagte auch, dass er im Vertrieb eines Herrn Mxxxxeyer war.

Auch er gilt als Saubermann und schmückt sich mit fremden Federn, wie uns in der Zwischenzeit allen bekannt sein dürfte. Egal ob Ex-Altkanzler oder Ex-Bundespräsident u.a. Seilschaften waren offensichtlich nie zum Nachteile für die Initatoren die dem Staat oder Partei Geld -auch an Parteispenden und Steuergelder und neue Berufe?- bringen.

Vielleicht funktioniert unsere schöne Demokratie auch nur so, wie sie von Ulrich Bay es in seinem Radiobeitrag im Interview schildert?

Und in den 90-er Jahren warf scheinbar gar nix tabu und später wollte man nichts damit zu tun haben.

Egal ob es die Kunden mit ihren Dreiländerfonds [/b vom AXD ]waren, die sie finanziell zum Teil ruiniert haben oder man sich mit den erst kürzlich wegen der [b]Ex-Cum Geschäfte in einem Untersuchungsausschuß erklären mußte. Scheinbar bleiben solche Machenschaften mit guten Seilschaften in einer Demokratie und einer Bundesrepublik mit ihren Strukturen ohne Folgen für die sog. "Saubermänner."


LINK zum Dreiländerfonds AWD: <https://www.test.de/AWD-Liste-mit-zehntausenden-AWD-Geschaedigten-4213135-0/>

LINKzum Ex-Cum Geschäft eines Herrn Maschmayer <http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/carsten-maschmeyer-vor-cum-ex-untersuchungsausschuss-hilfloser-loewe-a-1123018.html>

Und wenn dann ein Selfmade-Millionär ein Buch mit dem Titel: "Mit dieser Formel werden Sie zum Millionär" veröffentlicht, spricht das für sich.

Dazu fällt mir ein:

Souveräner Bürger ist, wer sich nicht verdummen läßt.


© Prof. Querulix
(*1946), deutscher Aphoristiker und Satiriker



Leider ist es auch so, dass die generierten Umdeckungsaktionen -ich verweise nochmals auf den Beitrag "Auf der Jagd nach hohen Provisionen"- scheinbar legal gespielt werden. Solche Arbeitsweisen -in der Regel zum Nachteile vieler Kunden- ist dort ganz offensichtlich eine gewisse Normalität. Insbesondere dann, wenn eine glaubhafte Begründung von den Vermögensberatern mitgeliefert wird und die Kunden es glauben sollten oder müssen. Wie gesagt: Gegendarstellung im Beitrag "Auf der Jagd nach hohen Provionen."


Aber der Hinweis einer ehemalige Vermögensverwaltung in der Schweiz -genauer gesagt in Zürich, Utoquai 55- stößt bei der Steuerfahndung in Frankfurt auf taube Ohren. Und warum wohl wurden in den Vermögensberaterabrechnungen seinerzeit für die Kundenzuordnung nur Nummern verwendet?

Ein Schelm ist, wer nun böses denkt! Aber bei der Steuerfahnung scheint man das als Beamte noch nicht einmal zu können. :o



Von den Geldtransaktionen in den 90-er Jahren aus Deutschland in die Schweiz (warum wohl ausgerechnet in der Schweiz S?) über die Dresdner Bank mit Überweisungsträgern -ohne Namen und Anschrift der Einzahler- und nur mit internen Nummer der DXXG versehen übermalt das schon längstens schlechte Image dieser Branche nur, vertuschen kann sie es nun im Zeitalter der "Digitalen Technnik" dank Google, Facebook & Co. nicht mehr.

LINK zur ehemaligen Vermögensverwaltung Schweiz <https://www.moneyhouse.ch/de/company/dresdner-bank-schweiz-ag-2911580631>


Dazu gibt es nun auch zwischenzeitlich zuviele Langzeitzeugen, und es werden täglich mehr!

Darum merke:

Die Vergangenheit ist nie vorbei.

© Walter Ludin
(*1945), Schweizer Journalist, Redakteur, Aphoristiker und Buchautor,
Mitglied des franziskanischen Ordens der Kapuziner
Quelle: Ludin, Einfach ins Blaue, Brunner Verlag, Kriens

D007
Beiträge: 416
Registriert: Mo Apr 27, 2015 1:14 pm

Re: Heute Gesehen wichtig

Beitragvon D007 » Mi Jul 19, 2017 2:05 pm

So, jetzt bin ich gespannt, was mit dem Forum passiert?

Uli Bay ein wichtiger Zeitzeuge mit seinem Radiobeitrag!


Der wahre Geldadel schwimmt nicht sichtbar in demselben,
sondern taucht lieber diskret unter.

© Martin Gerhard Reisenberg
(*1949), Diplom-Bibliothekar und Autor
[+]

König Salomo
Beiträge: 1225
Registriert: Do Aug 29, 2013 3:21 pm

Re: Heute Gesehen wichtig

Beitragvon König Salomo » Do Jul 20, 2017 5:42 pm

D007 hat geschrieben:So, jetzt bin ich gespannt, was mit dem Forum passiert?


Was soll denn noch passieren ?
Um das Forum ist es doch schon längst geschehen :roll: .

Framal
Beiträge: 957
Registriert: Mi Jul 31, 2013 6:21 pm

Re: Heute Gesehen wichtig

Beitragvon Framal » Mo Jul 24, 2017 1:41 pm

Hallo,

das klingt ja abenteuerlich, was die DV da mit ihm gemacht hat. Fürchte aber, das ist eher wahr als erfunden. Er ist in die Mühlen der großen (Firmen-) Politik geraten :? .

"Man spricht doch auch keine Steuerproblematik in der eigenen Firma an." :(
Dann wechselt er die Firma, hin zum AWD, und macht das Gleiche nochmal. :o

Er wird sich auch auf diesem Weg seine Zähne ausbeißen. Und da die Radiosendung schon im Dez. 16 war, wird sich da auch jetzt nichts mehr tun.

Doch steter Tropfen höhlt jedoch den Stein. Die Frage ist, was passiert, wenn der Stein bricht? Wird es dann besser oder schlechter?

Nimm den aktuellen Dieselskandal. Jetzt sind sogar die "Autoexperten", Prof. Dr. xy, überrascht, dass es so etwas gegeben hat. Preisbsprachen, undenkbar :lol: . Absprachen bei der Abgasmanitpulation, sach nich dat giwwets :shock: .
Da frage ich mich echt, was qualifiziert die zum "Experten"?

MfG
Framal

König Salomo
Beiträge: 1225
Registriert: Do Aug 29, 2013 3:21 pm

Re: Heute Gesehen wichtig

Beitragvon König Salomo » Mo Jul 24, 2017 7:00 pm

Framal hat geschrieben:Hallo,

das klingt ja abenteuerlich, was die DV da mit ihm gemacht hat. Fürchte aber, das ist eher wahr als erfunden.


Lieber Framal,

was von dem ,was dieser Herr da zum Besten gibt , ist Deiner Meinung nach wahr ? Was ist denn eigentlich genau passiert ?
Ich meine was genau hat die DVAG mit ihm gemacht ? Ihn niedergespritzt? Und.
Was ist es ,was für Dich die Glaubwürdigkeit dieses Beitrages ausmacht ?

Liebe Grüße
König Salomo


Zurück zu „Medien / Presse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast